Zu den vier Linden - Eckkneipe, Szenekneipe, Gaststätte, Speiselokal in Braunschweig, östliches Ringgebiet

Braunschweig-Krimi mit 2. Folge. Premiere am 30.9.2015, 19.30 Uhr

v.l.: Beleuchter Jonas Fenge, Darsteller Christian Schubert, Autor Dirk Rühmann, Regisseur Jonas Jarecki und Darsteller Ingolf Wagner mit Lindenwirt und Darsteller Wolfgang „Elvis“ Haberkamm nach einem Dreh in der „Linde“.

Braunschweig-Krimiserie  „Sanddorn“ hat 2. Premiere: Die Farben der Angst

Vier Linden als Stammkneipe des Kommissars. Lindenwirt mal nur als Nebendarsteller.

„Sanddorn“ ist der der Titel der neuen Krimiserie, deren Folgen in und um Braunschweig und Wolfenbüttel  herum spielen. Nach der Premiere des ersten Films  („Blutbad im Paradies „) im März diesen Jahres  hat Amateurfilmemacher und Regisseur Jonas Jarecki seine zweite Produktion fertiggestellt. In der Folge „Die Farben der Angst“  kann der  Braunschweiger Zuschauer wieder bekannte Personen und Orte entdecken, denn der Autor der Krimiserie Dirk Rühmann hat seine Kriminalgeschichten mit viel Lokalkolorit ausgestaltet. Apropos Lokal:  Mittlerweile hat  Kommissar Sanddorn die Gaststätte „Zu den vier Linden“ zu seiner Stammkneipe auserkoren, wo er beim Bier mal Pause von der Mörderjagd macht. In der neuen Folge sind dort drei Szenen gedreht.

Die Folge 2 mit dem Titel „Die Farben der Angst“ hat Premiere am 30. September um 19.30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums am Heidberg. Eine weitere 40- minütige Aufführung ist im Jugendzentrum „Roxy“ am 14.Oktober um 20.00 Uhr.

Die Dreharbeiten zu der dritten Folge „Das Haus an der Wabe“ haben bereits begonnen. Bekannte Schauspieler wie  Anne Berndt vom Europäischen Theaterinstitut Berlin und Frank Montenbruck aus den Fernsehkrimiserien „Tatort“,  „Wilsberg“ sowie „Cobra 11“ konnte Jarecki dafür engagieren.

Alle Serien sind auch auf DVD im Braunschweiger Handel erhältlich.